Sonnenbichl News 04/2019

Sonnenbichl News 04/2019

Sonnenbichl News April 2019

Unter dem Eindruck der alpinen Ski WM in Are/Schweden berichten wir über den hinter uns liegenden Monat Februar. Bevor wir zu den Ereignissen am Sonnenbichl kommen wollen wir kurz noch auf die herausragenden Leistungen unserer heimischen Athleten eingehen. Die Silbermedaille unserer Vicky im Riesenslalom, als einzige Medaille der deutschen WM-Abordnung, überstrahlt alles. Auch ihre hervorragenden Platzierungen, nach einer bisher nicht einfachen Saison, mit Platz 4 im Super-G und Platz 11 in der Abfahrt sollten besondere Erwähnung finden. Herzliche Gratulation!

Marlene Schmotz mit Platz 19 im Riesenslalom und Toni Tremmel mit Platz 25 im Slalom zeigten, dass mit ihnen in Zukunft zu rechnen ist. Beiden unsere herzliche Gratulation.

Man stelle sich vor, das deutsche Team hätte im Paralellslalom Mannschafts-wettbewerb die zuerst als gewonnen geglaubte Bronzemedaille geholt. Toni Tremmel wäre bei seiner ersten WM als Medaillengewinner nach Rottach-Egern heim-gekommen. Dazu kommt die Geschichte von seiner kurzfristigen WM-Nominierung, über welche er aus der Zeitung erfahren hatte. Hätte, hätte, hätte……………

Aber so ist halt der (Ski)Sport……….

Wir am Sonnenbichl stehen immer noch unter dem Eindruck der Jäger Ski-WM.

220 Teilnehmer aus fünf Nationen stürzten sich in zwei Durchgängen den Sonnenbichl herunter um anschließend an einem 50 m Kleinkaliber Schießstand ihre Treffsicherheit zu beweisen. Eine lustige Gesellschaft im olivgrünen Jägeroutfit bevölkerte bei herrlichem Wetter ganztägig den Hang und das Gelände um unsere Sonnenbichl Skihütt`n. Der gemütliche, gesellschaftliche und länderverbindende Gesichtspunkt kam hierbei voll zum Tragen.

So schnell wie der Schnee gekommen war, so schnell verschwandt er auch wieder. In der Berichterstattung vom März äußerten wir die Ansicht, dass wir diesen Winter keinen Schneemangel zu befürchten hätten. Zum Zeitpunkt der Berichtsverfassung (06. März) schaut der Hang nicht mehr so perfekt aus. Wir sind zwar sehr zuversichtlich die letzten Veranstaltungen so wie geplant über die Bühne zu bringen. Trotzdem, sollte das extrem warme Wetter weiterhin anhalten, könnte es bis Ende März noch spannend werden.

Zu erwähnen ist noch, dass uns leider wieder einmal während der Deutschen Schüler- und Jugendmeisterschaften der Defektteufel ereilt hatte. Ein Antriebsgetriebe einer Pistenraupenketten hat ausgerechnet ganz oben am Liftausstieg den Geist aufgegeben. Dies am Rosenmontag.

Nicht auszudenken, wenn uns der Defektteufel einige Stunden früher ereilt,

hätte. Die Bewerbe Parallelslalom Deutsche Jugendmeisterschaft und Deutsches Schüler Cup Finale U12 Teamevent, hätten aufgrund des zerfahrenen Hanges nicht mehr stattfinden können. Noch am Abend des Rosenmontags konnte Dank des Einsatzes des Kässbohrermonteurs Bernhard Kaffl aus Elbach b. Fischbachau, unseres Betriebsleiters Max Pröbster und Wolfgang Rebensburg die Pistenraupe an Ort und Stelle repariert werden. In der Nacht von Montag auf Faschingsdienstag war die Pistenraupe wieder voll im Einsatz und die Trainierenden am darauffolgenden Tag konnten wie gewohnt bei guten Pistenverhältnissen ihren Sport ausüben.

Leider reißt der finanzielle Aufwand für den Ersatz des Getriebes ein Loch in unsere Vereinskasse. Aber so ist es halt als Betreiber eines Trainings- und Wettkampfgeländes………….

 

Toni Schwinghammer

 



Belegungsplan

... von Piste und Skihütte.  

Webcam Tal

Webcam Berg

Achtung Pistenpräparierung!

Wichtige Hinweise zur Gefahrenvermeidung.